Jugend- Amateur- und Profiklasse:

  • Altersklassenregelung:
    • Jugendklasse
    12 – 16 Jahre
    • Amateurklasse
    ab 16 Jahre
    • Profiklasse                
    ab 18 Jahre
  • Entscheidend für die Einteilung in die Altersklassen ist das Alter des Fahrers am ersten Rennen, an welchem  er in der laufenden Rennsaison teilnimmt.

  • Die Bobby-Cars dürfen folgende Maße nicht überschreiten:

    • Gesamtbreite:
    max.    500 mm
     
    • Gesamtlänge:
    max.    740 mm
     
    • Gesamthöhe :
    max.    550 mm  
     
    • Raddurchmesser:
    max.    240 mm  
    • Gewicht : 
    • Profiklasse
    max.  40 kg
     
    • Amateurklasse
    max. 30 kg
     
    • Jugendklasse
    max.  20 kg
  • Fahrzeugabnahme: Vor dem Rennen werden die Fahrzeuge mit einer Bodenwaage oder einer Hänge-/Zugwaage auf Einhaltung des Gewichts und mit einem Messrahmen auf Einhaltung der Maße überprüft. Waage und Messrahmen werden dem Veranstalter vom Verband zur Verfügung gestellt.

  • Die Verwendung von vollkeramischen Kugellagern ist nicht gestattet.

  • Jeder Starter kann nur mit einem Fahrzeug teilnehmen. Ersatzfahrzeuge sind nicht erlaubt.

  • Jeder Fahrer benötigt für die Teilnahme an einem Rennen einer Klasse ein eigenes Fahrzeug. Es  ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich dass sich zwei oder mehr Fahrer ein Fahrzeug für dasselbe Rennen, z.B. das der Amateurklasse, teilen.

  • Der Start erfolgt von einer Startrampe aus dem Stillstand ohne körperlichen Einsatz , wobei die Vorderkante des Fahrzeuges an der Startklappe (Höhe: mind. 120 mm) anliegen muss. Im Zieleinlauf entscheidet die Vorderkante des Fahrzeuges.            Über die Startseite kann Absprache getroffen werden oder es entscheidet das Los.

  • Scharfe Ecken und Kanten sind am Fahrzeug, dem Fahrer und seiner Bekleidung nicht erlaubt.

  • Vor Trainingsbeginn und Rennen bis zum Trainingsende/ Ausscheiden ist der Konsum von Alkohol verboten. Bei Verstoß erfolgt eine sofortige Disqualifikation und Streichung der bis dahin bei diesem Rennen erreichten Weltranglistenpunkte.  Auffällige Fahrer sind der Rennleitung zu melden. Die Rennleitung kann dann nach Absprache mit den Rennkommissaren geeignete Kontrollen durchführen.

  • Kinder, die beim ersten Saisonrennen an dem sie teilnehmen 12 Jahre alt sind, dürfen die ganze Rennsaison sowohl in der Kinderklasse (10 – 12 Jahre) als auch in der Jugendklasse (12 – 16 Jahre) starten. Entsprechendes gilt für Jugendliche, die beim ersten Saisonrennen an dem sie teilnehmen 16 Jahre alt sind. Sie dürfen sowohl in der Jugendklasse (12 – 16 Jahre) als auch in der Amateurklasse (ab 16 Jahre) starten.

  • Jeder Fahrer muss  sich spätestens vor der zweiten Rennveranstaltung , an der er in der laufenden Rennsaison teilnimmt, für eine Rennklasse entschieden haben. In der Amateur- und Profiklasse an den Start zu gehen ist nur einmalig möglich.

  • Profifahrer auf den Weltranglistenplätzen 1 -8 (Ende der Saison) dürfen in der folgenden Rennsaison nicht in die Amateurklasse wechseln.

  • Der Weltranglistenerste in der Amateurklasse zum Ende der Rennsaison (Weltmeister) muss, sofern er das 18. Lebensjahr vollendet hat, in der folgenden Saison in die Profiklasse aufsteigen.

  • Für alle Fahrer muss die Möglichkeit für zwei Trainingsläufe gegeben sein. Die Trainingsläufe sollen ausschließlich für die Fahrer der jeweiligen Klasse direkt vor dem Rennen stattfinden. Ausnahmen sind nur nach Absprache des Veranstalters mit den Rennkommissaren möglich.

  • Jugendlichen im Alter von 15 Jahren kann nach schriftlicher Antragsstellung durch einen Erziehungsberechtigten und nach mehrheitlichem Beschluss vom Vorstand und der Rennkommission des Verbands eine Wild-Card für ein Rennen in der Amateurklasse ausgestellt werden. Bei der Vergabe spielen fahrerisches Können und körperliche Fähigkeiten des Fahrers eine Rolle. Eine Wild-Card kann maximal für 2 Rennen einer Saison ausgestellt werden.  Ein Widerruf ist durch den Verband jederzeit möglich. Wild-Cards für die Europameisterschaft und die Ländermeisterschaften werden nicht ausgestellt.

  • Gestartet wird bei den Rennen im Doppel-K.O.-System mit 8er, 16er Teilnehmerliste (oder einem Vielfachen davon.) Dies bedeutet, dass jeder Fahrer, der zwei Rennen “Mann gegen Mann“ verloren hat, ausscheidet. Die letzten acht Fahrer fahren die Platzierungen aus.

  • Ausnahmen hiervon z.B. Rennen mit Zeitnahme, bedürfen einer vorherigen Genehmigung durch den Vorstand und die Rennkommission des Verbands.

  • Altersklassenregelung

  • Jugendklasse 12 – 16 Jahre

  • Amateurklasse ab 16 Jahre

  • Profiklasse ab 18 Jahre

  • Entscheidend für die Einteilung in die Altersklassen ist das Alter des Fahrers am ersten Rennen, an welchem er in der laufenden Rennsaison teilnimmt.